Rückblick auf ein erfolgreiches Aktienjahr 2017

Das Aktienjahr 2017 verlief sehr positiv und auch der Mellinckrodt-Fonds zeigte eine sehr erfreuliche Entwicklung mit einem Kursanstieg von +18,32%. Seit Erstausgabe des Fonds Ende 2013 summiert sich der Wertzuwachs damit auf +47,79%.

Mellinckrodt als europäischer AllCap-Fonds mit Schwerpunkt Schweiz und Deutschland konnte in 2017 seinen Performance-Vorsprung gegenüber den ETFs auf den DAX und den Stoxx Europe 600 weiter ausbauen. Das themenbasierte Stockpicking bewährte sich auch im abgelaufenen Jahr.

Besonders hervorzuheben als wichtige Performance-Bringer sind Unternehmen, deren Aktien sich weiterhin im Portfolio befinden: Uniper, Teradyne, Lam Research und Bobst stiegen jeweils deutlich mehr als 50%. Zahlreiche weitere Werte im Portfolio entwickelten sich in 2017 sehr erfreulich. Von einigen Unternehmen, die eine sehr gute Kursentwicklung aufwiesen, haben wir uns zwischenzeitig auch völlig getrennt. Zu nennen sind hier aus dem Bereich der SmallCaps Technotrans und Nabaltec. Außerdem wurden im Transportbereich fast alle Unternehmen mit Fokus auf Containerschifffahrt (Hapag-Lloyd, Maersk, Hamburger Haafen) verkauft, nachdem die Neubewertung des Sektors in 2017 weit fortgeschritten ist.

Im zweiten Halbjahr wurde insbesondere im Themenfeld Materials eine Schwerpunktverlagerung vorgenommen. Teile der sehr stark gestiegene Glencore-Aktie wurden in den kanadischen Mining-BlueChip Teck umgeschichtet. Ebenfalls in Kupfer, Zink und Kohle aktiv, zeichnet sich Teck durch eine völlig andere geographische Verteilung der Aktivitäten aus. Während Glencore umfangreiche Bergbaubeteiligungen in schwierigen Regionen wie dem Kongo  hält, fokussiert sich Teck ausschließlich auf Nordamerika und stabile Länder in Lateinamerika wie z.B. Chile. Geographisch eine sehr gute Ergänzung. Außerdem ist Teck unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit einer der am besten aufgestellten Bergbaukonzerne der Welt. Der Bereich der Unternehmen mit Bezug zu Öl und Softcommodities wurde im Jahresverlauf ausgebaut, um den Schwerpunkt stärker hin zu spätzyklischen Rohstoffen zu verlagern.

Im Technologiebereich haben wir an unseren Top-Werten mit Fokus auf Vakuum festgehalten. Mit Kursgewinn verkauft wurden einige kleinere Positionen wie KLA-Tencor oder Soitec. Als Fehlinvestition des Jahres 2017 ragen ADVA Optical und Burckhardt Compression negativ heraus. Beide Aktien wurden vollständig verkauft, weil nach mehrmaligen Prüfungen keine ausreichende Überzeugung gewonnen werden konnte, dass die Eigentümer und Manager der beiden Unternehmen in der Lage sind, das Ruder ausreichend in die richtige Richtung umzulegen. Beide Aktien habe sich zwischenzeitig etwas erholt, aber die mit den Verkaufserlösen neu  von uns erworbenen Aktien stehen dem in nichts nach.

Auch in 2017 veröffentlichte Mellinckrodt zahlreiche „Notizen zum Aktienmarkt“ zur Information der Investoren über wichtige Investitionshypothesen.

Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang der weitgehende Ausstieg aus dem Bereich der Small- und MicroCaps, den wir in der Notiz zum Aktienmarkt „Was hat die Züricher Bahnhofstrasse mit Ihrer Liquidität zu tun?“ ausführlich erläutert haben.

Zum Jahresende 2017 waren die Mittel der Gesellschaft zu 96,5% in Aktien investiert. Rund zwei Drittel der Aktien haben den Unternehmenssitz und / oder Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit in der Schweiz oder Deutschland. Nur drei Aktien (Lam Research, Teradyne und Teck) stammen nicht aus Europa.

Das aktive Risikomanagement konnte auch im abgelaufenen Jahr die Auswirkungen von Marktkorrekturen auf den Fondspreis reduzieren. Eine weiterhin tiefe Volatilität ist das Ergebnis.

Der Ausblick für das Jahr 2018 ist positiv. Der Jahresauftakt an den Weltbörsen kann nur als gelungen bezeichnet werden. Auch wenn Turbulenzen immer auftreten können, gehen wir davon aus, das die positive Entwicklung in den für uns wichtigen Themenfeldern Technologie, Materials und Konsum sich auch in 2018 fortsetzten wird.


Georg Oehm

Dr. Georg Oehm arbeitet seit seiner Banklehre Mitte der 80er Jahre in Frankfurt "rund um die Börse". Nicht nur die Diplomarbeit über den Kurssturz 1987 und seine Promotion über den Rohstoffhandel von Kupfer hatten mit der Börse zu tun. Auch Unternehmenskäufe, Verkäufe und die Begleitung von IPOs gehörten zu seinen Tätigkeiten. Mellinckrodt & Cie hat als Family Office seit 2008 zwei Aktien-Fonds in Luxemburg initiiert. Das hierbei gewonnene Know-how in den Bereichen Geschäftsentwicklung, Portfoliomanagement, Vertrieb und Kommunikation ist die Basis für den derzeit stattfindenden Aufbau weiterer Geschäftsaktivitäten rund um das Thema Kapitalanlage mit Bezug zur Schweiz.

E-Mail-Newsletter

Erhalten Sie monatlich die wichtigsten Infos zu Mellinckrodt in Ihr E-Mail-Postfach und bleiben Sie stets über Beiträge und Veranstaltungen informiert.

Sie können sich jederzeit wieder abmelden.


© 2020 Mellinckrodt & Cie. AG ・ Zugerstrasse 74,・ CH-6340 Baar, Schweiz

Nutzungsbedingungen

Willkommen – Welcome

Zugang zur Website / Access to the website

Die nachfolgenden Informationen sind nur für Personen bestimmt, die ihren Wohnsitz in der Schweiz haben. Mit dem Zugriff auf diese Webseite bestätigen Sie, dass dies der Fall ist.

The following information is only intended for persons who are resident in Switzerland. By accessing this website you confirm that this is the case.